Programm | Mitmachen | Allgemeine Informationen

Das Festival

Am Samstag, den 30.06.2018 hat Mittelfranken die Selbsthilfe gefeiert! Und wie! Als der Verein Selbsthilfekontaktstellen Kiss Mittelfranken e. V. zum ersten Mal zum Selbsthilfe Festival „Selbstival“ einlädt,  kommen um die 2000 BesucherInnen auf den Jakobsplatz nach Nürnberg. Die Mission: Zeigen, wie vielfältig gemeinschaftliche Selbsthilfe ist und junge Menschen für das Thema begeistern. Den ganzen Nachmittag sind Selbsthilfegruppen aus unterschiedlichsten Bereichen dabei und präsentieren sich mit kreativen und herausfordernden Aktionen. Sie stehen für Fragen und Gespräche auch noch bereit, als die wundervollen Musikerinnen von Blind&Lame auf der Bühne sind. Beim Auftritt der quirligen Jungs von El Flecha Negra hält es dann kaum noch jemanden auf den gemütlichen Palettenmöbeln, die teilweise von Studierenden und jungen Teilnehmenden aus Selbsthilfegruppen im Vorfeld selber gebaut worden sind. Anschließend füllt Lilly Among Clouds‘ Stimme den Jakobsplatz und lässt auch die Hungrigen aufhorchen, die sich gerade bei den Foodtrucks mit Leckereien versorgen möchten. Am Abend gibt es dann kein Halten mehr: Leila Akinyi betritt die Bühne, eine tanzende Menge ruft „Liebe“ und Akinyi ergänzt „verbreiten“. Es wird weiter gefeiert, bis #zweiraumsilke als letzter Act des Selbstivals schließlich von der Bühne gehen.
Das Selbstival startet mittags bei perfektem Sommerwetter und ausgelassener Atmosphäre. Der ganze Platz ist voller Aktionen: Von der Hüpfburg, dem Upcycling und Erzählkiosk auf der einen Seite vorbei an Puzzlemalen, Gebärdensprachkurs und Cocktailbar bis zur Kegelschiene beim Weißen Turm. Unterdessen springt el mago masin, gleich nachdem er sie betreten hat, von der Bühne und bindet das Publikum in seine skurrilen Geschichten ein. Wenig später kürt das Publikum den Sieger des Poetry Slam Wettbewerbs zum Thema Selbsthilfe unter der Moderation von Michael Jakob. Statt langweiliger Grußwortreden folgt eine kurze Talkrunde, moderiert von Anna Noe, mit Schirmherrn Richard Bartsch (Bezirkstagspräsident), Dr. Peter Pluschke (Umweltreferat Nürnberg), Theresa Keidel (Selbsthilfekoordination Bayern) Gabriele Lagler und Marion Krieg von Kiss Mittelfranken sowie zwei Selbsthilfeaktiven.
Schon zu Beginn des Festivals bei den Beiträgen der Wortakrobaten ist klar, dass es auf der Bühne weitere, vielleicht heimliche Stars gibt: Die Gebärdensprachdolmetscherin Laura M. Schwengber, die vor kurzem den ESC übersetzt hat, und ihr Team. Nicht nur el mago masin zeigt sich sichtlich beeindruckt von ihren Leistungen, auch alle anderen KünstlerInnen betonen immer wieder, wie begeistert sie von der Performance der Übersetzerinnen sind.

Viel tolles Feedback steigert die Vorfreude auf das, was die (Junge) Selbsthilfe in Mittelfranken noch alles bewegen wird!

Leile Akinyi von hinten mit einer Menschenmenge vor ihr
Leila Akinyis Auftritt beim Selbstival